Dojo/ Dojang-Ordnung

Die Dojo-Ordnungen sind Regeln, die von jedem Mitglied einzuhalten sind. Es sind praktisch Hausordnungen der Schule.  

Kagura Gym e.V.

Mo Sul Kwan Hap Ki Do Association e.V.  

Sen Ki Do International Association


  1. Partnerübungen
    Sollten so ausgeführt werden, daß niemand verletzt wird.  
  2. Übungskämpfe im Leichtkontakt, dürfen nur in kompletter Schutzausrüstung - (Helm,Mund.-Tiefschutz, usw.) ausgeführt werden und nur unter Aufsicht eines Trainer´s.  
  3. Den Anweisungen des Übungsleiter´s und der Trainer muss Folge geleistet werden.
  4. Beim Betreten und Verlassen des Übungsraum´s grüßt der Schüler ab.
  5. Bekleidungsordnung
    Beim Training wird ein schwarzer Gi (Karate / Kung Fu- Anzug) getragen.

    Sonderfälle:
    Großmeister, Meister ab den 4. Dan, Kampf und Punktrichter tragen bei Lehrgänge und sonstige Veranstaltungen zur besseren Orientierung, farbige Jacken. 
  6. Sauberkeit
    Der Schüler hat sauber und ordentlich zu erscheinen. Ringe, Ketten, Piercing´s usw. sollten bei Verletzungsgefahr des Schüler´s oder dessen Trainingspartner, entfernt werden. 
  7. Finger.- und Fußnägel sind kurz zu halten, um Verletzungen zu vermeiden. 
  8. Jedes Mitglied hat sich an die Dojo-Ordnung zu halten.  
  9. Die Repräsentanten, Übungsleiter und Trainer der o.g. Verbände, übernehmen keinerlei Haftung.
    Die Anerkennung der Dojo-Ordnung erfolgt durch die Unterschrift im Budo-Pass, den jedes Mitglied haben muss